Soultans

Gleich mit ihrem Debüt “Can’t Take My Hands Off You” verbuchten die „Soultans“ 1996 einen Ohrwurm, der ganz Europa infizierte. Femi Oladeji (voc), Scott Winter (voc, bis 1999) und Marvin Broadie (voc, bis 1999) gründeten die britisch-amerikanisch-stämmige Gruppe, die in Deutschland ansässig war. 1997 veröffentlichen sie auch ihr Album „Love, Sweat and Tears“ bei Coconut Records. Ihre größten Hits waren: „Can’t Take My Hands Off You“ (Top 20; Spitzenplätze in Eurocharts und diversen europäischen Ländern), „I Heard It Through The Grapevine“ (u.a. Platz #5 der deutschen Airplaycharts), Album „Love, Sweat & Tears“ (u.a. Top 50 in den deutschen Charts, europaweit veröffentlicht, Gold in Dänemark), „Every Little Move“, „Get Ready“ und schließlich „Set Me Free“ (Grand Prix Vorentscheid 2001). “Musik ist Unterhaltung”, betonen die Soultans, “und die Ausstrahlung unserer Songs ist sehr positiv. Sie sind unsere Chance, vielen Menschen ein gutes Gefühl zu vermitteln.“ 2002 erschien Soultans “Greatest Hits“ mit 4 neuen Tracks, darunter die Single „Don’t leave me this way“ featuring Thelma Houston.

Inhalt wurde blockiert.
Klicken Sie im Banner auf "Akzeptieren" um diesen Inhalt anzuzeigen.
Inhalt wurde blockiert.
Klicken Sie im Banner auf "Akzeptieren" um diesen Inhalt anzuzeigen.

Wir verwenden Cookies und Inhalte von Drittanbietern. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen